Schweigemarsch für das Leben

Veröffentlicht am 07.06.2016 in Allgemein

Zum „Schweigemarsch für das Leben“ am 6. Juni in Annaberg- Buchholz kommentiert Simone Lang, MdL: Recht auf Selbstbestimmung ist nicht verhandelbar

Im Zusammenhang mit dem so genannten „Schweigemarsch für das Leben“ sowie einer entsprechenden Gegendemonstration erklärt die Landtagsabgeordnete: „Ich bin gegen die Abschaffung der seit mehr als 20 Jahren in der Bundesrepublik geltenden Gesetzeslage, der Fristenregelung gemäß § 218a StGB. Gleichzeitig setze ich mich für eine vernünftige Sozialpolitik zugunsten von Kindern, Alleinerziehenden, Frauen und Familien ein.“

Lang, die zugleich Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Sozialdemokraten im Gesundheitswesen ist, sagt weiter: „Frauen sollen auch künftig selbstbestimmt darüber entscheiden können, ob sie ein Kind zur Welt bringen oder nicht. Dieses Recht ist nicht verhandelbar, weil jeder Mensch selbst entscheiden kann, was er mit seinem Körper tut.“ Dieses Recht nicht selbstbestimmt wahrnehmen zu dürfen, würde für Frauen eine Ungleichbehandlung darstellen. Die Breitenbrunnerin ist der festen Überzeugung, dass keine Frau eine solche Entscheidung leicht nimmt. „Wir sollten die Rechte der Frauen weiter stärken und das erkämpfte Recht der Selbstbestimmung - auch in Bezug auf Lebensplanungen - weiter stärken. Frauen sind ein manifester Bestandteil der Gesellschaft und als solche wahrzunehmen. Die Akzeptanz der Selbstbestimmung gehört als grundlegendes Recht dazu“, sagt sie abschließend.

Hintergrund: Der Verband der Christdemokraten für das Leben e.V. Sachsen/Erzgebirge hatte am Montag erneut zum so genannten „Schweigemarsch für das Leben“ eingeladen. Mit dem Aufruf „Hilfe zum Leben statt Hilfe zum Töten“ setzen sich die christlichen Fundamentalisten dafür ein, keinerlei Schwangerschaftsabbrüche zuzulassen, da ihrer Meinung nach jeder Mensch uneingeschränktes Recht auf Leben hat.

 

Bundes- & Landtagsabgeordnete

Aktuelles aus Dresden und Berlin

Simone Lang informiert:

Präventions-Veranstaltung für Jugendliche gegen Crystal Meth in Breitenbrunn!

Mehr als 100 Schülerinnen und Schüler der Goethe-Oberschule Breitenbrunn sowie Lehrer/-innen, Eltern und weitere interessierte Einwohner haben am 8. November 2017 spannende Einblicke in die gegenwärtige Drogen-Situation in Sachsen erhalten. Eingeladen hatte zu der Veranstaltung im Haus des Gastes Landtagsabgeordnete Simone Lang, Sprecherin für Gesundheitspolitik und Verbraucherschutz der SPD-Fraktion. Mit dabei auch Katrin Michel vom Präventionsteam der PD Chemnitz und Chefarzt Sven Kaanen von der Heidehofklinik.

mehr...


Detlef Müller informiert:

• Neues Einwanderungsgesetz eingebracht!

Mit dem Gesetz soll der Zuzug qualifizierter Fachkräfte gesteuert werden. Das ist ein erster wichtiger Schritt zu einem umfänglichen Migrationskonzept, zu dem neben der Steuerung von Einwanderung auch der Kampf gegen die Fluchtursachen und eine bessere Integration gehört.

Das geltende Asylrecht bleibt von dem Vorschlag unberührt. Deutschland muss seine humanitäre und rechtliche Verpflichtung gegenüber Schutzsuchenden und politisch Verfolgten erfüllen.

Die SPD muss jetzt Europapartei werden!

Nach der krachenden Wahlniederlage stellt sich für uns als SPD vor allem die Frage: Was wollen wir sein? Darauf gibt es viele Antworten, aber eine davon muss sein: Europapartei!

mehr...


Mitgliedschaft


Geschäftsstelle & Bürgerbüros

SPD Kreisverband Erzgebirge
Adam-Ries-Str. 16
09456 Annaberg-Buchholz
Telefon: 03733/23952

E-Mail: kontakt(at)spd-erzgebirge.de


Regionalgeschäftsstelle Südwestsachsen
Dresdner Str. 38
09130 Chemnitz
Telefon: 0371/4028772
E-Mail: kv.erzgebirge(at)spd.de
Geschäftsführerin: Petra Thieme
Mitarbeiterin: Martina Vonend


Bürgerbüro MdB Detlef Müller
Schneeberger Str. 20
08280 Aue
Telefon: 03771/5648464
E-Mail: detlef.mueller(at)bundestag.de

Mitarbeiterin: Silvia Wenzel


Bürgerbüro MdL Simone Lang

Vorstadt 12
08340 Schwarzenberg
Telefon: 03774/8252793
E-Mail: simone.lang(at)slt.sachsen.de
Mitarbeiter*in: Ute Franke, Kay Löschner

 


Bürgerbüro MdL Simone Lang
Adam-Ries-Str. 16
09456 Annaberg-Buchholz
Telefon: 03774/8252793
E-Mail: simone.lang(at)slt.sachsen.de
Mitarbeiter: Kay Löschner

Suchen

nach oben

klicken