B

HERAUS ZUM ERSTEN MAI!

Gemeinsam mit den Gewerkschaften und den demokraatischen Parteien des Erzgebirges planen wir auch dieses Jahr wieder den ersten Mai. Die Ortsvereine der SPD Erzgebirge werden in Aue und in Annaberg auf dem Markt vertreten sein. Der Erste Mai ist die beste Gelegenheit um mit unseren Kandidaten für die Kommunal- und Kreistagswahl ins Gespräch zu kommen. In Annaberg werden außerdem unsere Kandidaten für die Europa- und Landtagswahl mit vor Ort sein. 

 

 

11.04.2019 in Landespolitik

SPD FRAKTION LEGT PAPIER ZUR MEDIZINISCHEN VERSORGUNG VOR

 

Positionspapier SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag
Beschlossen am 11. April 2019

245 Hausarztstellen sind zurzeit in Sachsen nicht besetzt. 2.600 praktizierenden Hausärzt*innen arbeiten im Freistaat. Davon sind 28 Prozent schon über 60 Jahre alt.

Diese Zahlen öffnen einen Rahmen, der zeigt: Wir müssen mehr tun. Schauen wir darüberhinaus noch in einige spezielle Regionen, etwa um Oelsnitz, Plauen, Werdau, Crimmitschau, Annaberg-Buchholz, Zittau und Weißwasser, dann wird es noch offensichtlicher. Dort gibt es Bereiche, in denen bis 2030 alle Hausärzt*innen in den Ruhestand gehen.

Das Land Sachsen hat schon vor vielen Jahren Maßnahmen angestoßen, wie wir mehr (Haus)Ärzt*innen in allen Regionen haben können. Denn es muss doch egal sein, wo man wohnt: ob der Leipziger, die Altenbergerin, der Reichenbacher oder die Nieskyerin – sie alle sollen bestmöglich ärztlich versorgt sein. Stipendien- und Studienprogramme haben Motivation gegeben, sodass einige junge Menschen gerade mitten im Studium sind, um am Ende als Hausarzt oder Hausärztin außerhalb der Großstädte zu arbeiten. Es gibt Fördermöglichkeiten für die Weiterbildungsverbünde und auch für Ärzt*innen im ländlichen Raum, wenn sie für ihre Praxis bei Bau oder Ausstattung Unterstützung brauchen.

Klar ist aber: Das reicht noch nicht. Deshalb haben wir Vorschläge erarbeitet, die auch auf den vielen Anregungen der verschiedenen Akteure – von den Ärzteverbänden, über die Medizin-Studierenden bis zu den Krankenkassen – beruhen.

01.03.2019 in Ankündigungen

MARTIN DULIG KOMMT

 

Am Dienstag, den 2. April 2019, kommt der Vorsitzende der SPD Sachsen, Martin Dulig, im Rahmen seiner Küchentischtour nach Schwarzenberg. Nach erfolgreichen Veranstaltungen in Aue und Marienberg gehen die Gespräche auf Augenhöhe im Erzgebirgskreis weiter. Neben dem Vorsitzenden der SPD Sachsen, Martin Dulig, wird auch die SPD-Landtagsabgeordnete, Simone Lang und der SPD-Kommunalpolitikern aus Aue, Claudia Ficker mit den Menschen aus Schwarzenberg und Umgebung ins Gespräch kommen.

05.02.2019 in Bundespolitik

KONZEPT ZUR GRUNDRENTE VORGELEGT

 

Die neue Respekt-Rente: Aus Respekt vor der Lebensleistung

Wer ein Leben lang gearbeitet, Kinder erzogen oder Angehörige gepflegt hat, muss im Alter mehr haben als die Grundsicherung. Darum setzten wir uns für eine Grundrente ein, die Lebensleistung anerkennt.

 

05.02.2019 in Wahlen

SIMONE LANG AUF LISTENPLATZ 11

 

ES IST DEIN LAND

Martin Dulig: "Das Streben von Menschen ist oft das Streben nach Glück und Liebe, Geborgenheit und Sicherheit - und das ist unsere Aufgabe. Und das ist unsere Motivation. Denn es ist mein Land. Hier engagiere ich mich. Es ist mein Land, wo ich manches mit Sorge betrachte, aber es ist auch mein Land, wo ich Kräfte sehe, mit denen wir etwas bewegen können. Ja, du entscheidest, jeder und jede Einzelne. Du entscheidest, ob du mit mir in diesem Jahr den Weg gehst."

05.02.2019 in Pressemitteilung

PRAKTISCHES JAHR IM MEDIZINSTUDIUM

 

PRESSEMITTEILUNG
der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag

Holger Mann, hochschulpolitischer Sprecher, und Simone Lang, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zur Forderung von CDU-Gesundheitsministerin Klepsch: Medizin-Studienplätze reichen nicht, auch aktive Gesundheitspolitik ist gefordert!

05.02.2019 in Bundespolitik

ANGLEICHUNG OST WEST

 
SPD OST in Schwante

SPD OST TAGT IN SCHWANTE

Vor 30 Jahren hat sich in Schwante die Ost-SPD gegründet. Aus diesem Grund tagten am 26. Januar dort die ostdeutschen SPD-Landesverbände. Im Ergebnis entstand ein Papier mit dem Ziel die Angleichung und Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse in Ost und West zu erreichen. Mit: Höheren Löhnen im Osten, einer Grundrente, die spürbar über der Grundsicherung liegt und mehr Ostdeutschen in wichtigen Gremien in Wirtschaft und Politik.

11.01.2019 in Ankündigungen

BÜRGERFORUM NAHVERSORGUNG MARKERSBACH

 

BÜRGERFORUM NAHVERSORGUNG MARKERSBACH

23. Januar 2019, 18:30, im Kaiserhof Markersbach

Raschau-Markersbach. Schon seit längerer Zeit gibt es im Ortsteil Markersbach keinen Lebensmittelmarkt mehr. Auf der Suche nach Möglichkeiten, wie Einkauf- und Nahversorgung in Markersbach wieder bürgerfreundlicher gestaltet werden können, laden die Landtagsabgeordneten Simone Lang (SPD) und Klaus Tischendorf (LINKE) zu einem Bürgerforum ein.

11.01.2019 in Ankündigungen

INTEGRIERT DOCH ERSTMAL UNS

 

BUCHVORSTELLUNG: INTEGRIERT DOCH ERSTMAL UNS

16. Januar 2019, 17:30  Uhr, Markt 1 in 08340 Schwarzenberg 

"Integriert doch erstmal uns!" - so heißt das neue Buch von Petra Köpping (SPD), Staatsministerinn für Integration und Gleichstellung in Sachsen. Im Saal des Schwarzenberger Ratskellers stellt sie ihre Erfahrungen vor und lädt anschließend zum Gespräch ein. Moderation: Simone Lang, MdL.

06.12.2018 in Service

Unterschriftenaktion geht weiter

 

Zahlreiche Frauen und Männer haben sich in den zurück liegenden Wochen in unseren SPD-Bürgerbüros in Annaberg-Buchholz (GDZ) und Schwarzenberg (Vorstadt 12) sowie bei Unterschriftensammlerinnen und -sammlern in ihren Heimatorten mit ihren Unterschriften für den Volksantrag zur Gemeinschaftsschule in Sachsen positioniert. Weitere Listen liegen bereit und Interessenten können sich gern weiterhin eintragen. Wer wissen möchte, wo und wann man überall unterschrieben kann, findet die Informationen hier:

http://www.gemeinschaftsschule-in-sachsen.de/unterschriftenbueros

 

23.11.2018 in Wahlkreis

Simone Lang unterstützt Initiative des Landesfrauenrates

 

Simone Lang unterstützt die Forderung des Landesfrauenrates zur Einrichtung eines Frauenschutzhauses im Erzgebirgskreis. Aus diesem Grund nahm sie am 23. November 2018 auf dem Auer Marktplatz an der Aktion "Hinterm Schwibbogen" teil, bei der Susanne Köhler, Vorsitzende des Landesfrauenrates, eine Petition mit 1648 Unterschriften an Tina Lämmel,  Gleichstellungsbeauftragte des Erzgebirgskreises, übergab.

Simone Lang: „Seit über einem Jahr setze ich mich dafür ein, dass ein Frauenschutzhaus im Erzgebirgskreis eingerichtet werden soll. Die Landesregierung hatte die Mittel für das Hilfesystem gegen häusliche Gewalt für den Doppel-Haushalt 2017/2018 auf 2,9 Mio. Euro pro Jahr aufgestockt“, so Simone Lang. „Ich halte solch ein Haus – das es übrigens auch für Männer geben sollte – für erforderlich. Gern bin ich auch bereit, den Erzgebirgskreis in Fragen der Umsetzung zu unterstützen.“ (Foto: privat)

SPD UNTERSTÜTZEN

WIR KÄMPFEN FÜR EIN SOLIDARISCHES MITEINANDER. UNTERSTÜTZE UNS MIT EINER SPENDE: 

ONLINE, PER ÜBERWEISUNG ODER SMS.

SPD KREISVERBAND

Adam-Ries-Str. 16
09456 Annaberg-Buchholz
03774/8252793
kontakt(at)spd-erzgebirge.de

SIMONE LANG, MDL

Vorstadt 12
08340 Schwarzenberg
03774/8252793
simone.lang(at)slt.sachsen.de  

DETLEF MÜLLER, MDB

Schneeberger Str. 20
08280 Aue
03771/5648464
detlef.mueller(at)bundestag.de