B

600.000 Euro für UNESCO-Welterbestätte Montanregion Erzgebirge

Veröffentlicht am 24.06.2020 in Allgemein

Am heutigen Tag hat der Haushalts- und Finanzausschuss im Sächsischen Landtag weitere Mittel für die Bewältigung der Corona-Krise freigegeben. Die Gesamtsumme beträgt dabei 110,8 Mio. Euro. Zur Unterstützung der UNESCO-Welterbestätte Montanregion Erzgebirge werden 600.000 Euro bereitgestellt.
 
Die Landtagsabgeordnete und Vorsitzende der SPD Erzgebirge, Simone Lang, freut sich über die Entscheidung und führt dazu aus: „Im Juli letzten Jahres wurde unser Erzgebirge zur UNESCO-Welterbestätte. Darauf sind wir hier sehr stolz. Ich freue mich daher sehr darüber, dass nun die Mittel in Höhe von 600.000 Euro bereitgestellt werden. Damit wird die Bekanntheit der Region gesteigert und der Tourismus gestärkt."

„Gerade in dieser Zeit bieten sich Tages- und Kurzreisen innerhalb Deutschlands an. Mit seiner einzigartigen Landschaft und seiner traditionsreichen Kultur ist das Erzgebirge damit ein perfekter Kultur- und Tourismusraum. Um das bundesweit bekannt zu machen, werden die Mittel verwendet.“, so die Breitenbrunnerin abschließend.

 
 

SPD KREISVERBAND


Adam-Ries-Str. 16
09456 Annaberg-Buchholz
03774 / 82 52 924

kontakt@spd-erzgebirge.de
www.spd-erzgebirge.de

Simone Lang, MdL


Vorstadt 12
08340 Schwarzenberg
03774 / 82 52 924

buero@simone-lang-spd.de
www.simone-lang-spd.de

DETLEF MÜLLER, MDB


Schneeberger Str. 20
08280 Aue
03771 / 56 48 464

detlef.mueller@bundestag.de
www.spd-mueller.de