B

Corona-Hilfspaket: 1 Million Euro für UNESCO-Welterbestätten

Veröffentlicht am 12.06.2020 in Pressemitteilung

Am Dienstag hat die Sächsische Staatsregierung beschlossen, zusätzlich 67, 8 Millionen Euro für betroffene Einrichtungen und Akteure in Kultur und Tourismus bereitzustellen, um die Folgen der Corona- Pandemie zu bewältigen. Auch die sächsischen UNESCO-Welterbestätten (Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří, Fürst-Pückler-Park Bad Muskau) erhalten zusätzliche Mittel in der Höhe von einer 1 Millionen Euro. 

Die Landtagsabgeordnete Simone Lang (SPD) begrüßt die Entscheidung der Sächsischen Staatsregierung und führt dazu aus: „Wir sind seit fast einem Jahr Weltkulturerbe. Darauf sind wir im Erzgebirge sehr stolz. Ich freue mich daher sehr darüber, dass sich der Einsatz der SPD-Landtagsfraktion gelohnt hat und zusätzliche Mittel für die Welterbestätten in Sachsen bereitgestellt werden. Ich hoffe, dass mithilfe der Gelder wieder mehr Besucher in unser schönes Erzgebirge kommen. Das würde besonders der erzgebirgischen Gastronomie und dem Tourismus helfen."

„Ich hoffe auch, dass das Geld die Region nachhaltig stärkt. Das Erzgebirge soll auch abseits der bereits bekannten Orte und Traditionen mehr Bekanntheit und dauerhafte Strukturen erhalten, die für möglichst viele Menschen zugänglich sind. Mit seiner Vielfalt und dem Titel als Weltkulturerbe soll und kann das Erzgebirge weit über seine Region wirken und Menschen in diese einmalige Landschaft und Kultur locken,“ so die Breitenbrunnerin abschließend. 

 
 

SPD KREISVERBAND


Adam-Ries-Str. 16
09456 Annaberg-Buchholz
03774 / 82 52 924

kontakt@spd-erzgebirge.de
www.spd-erzgebirge.de

Simone Lang, MdL


Vorstadt 12
08340 Schwarzenberg
03774 / 82 52 924

buero@simone-lang-spd.de
www.simone-lang-spd.de

DETLEF MÜLLER, MDB


Schneeberger Str. 20
08280 Aue
03771 / 56 48 464

detlef.mueller@bundestag.de
www.spd-mueller.de