B

Carl Demmler, ein Urgestein der Sozialdemokratie im Erzgebirge

Veröffentlicht am 09.11.2011 in Features

Lesen Sie einen Kurzbericht zur Veranstaltungsreihe "Soziale Demokratie, Geschichte und Zukunft" mit der Friedrich-Ebert-Stiftung Leipzig, die anlässlich des 170. Geburtstages von Carl Demmler im Lotterhof in Geyer am 27. Oktober stattfand.

Lesen Sie weiter -->

Carl Demmler verdient unser gemeinsames Andenken. Hin und wieder sollte man deshalb auf ihn aufmerksam machen und der heutigen Generation das Lebensgefühl jener Tage vermitteln. Es waren Zeiten, die für uns nur noch schwer vorstellbar sind, deren Entwicklungen aber bis heute nachwirken.

Die Geschichte beginnt mit der einsetzenden industriellen Revolution und dem damit verbundenen Aufbruch in eine Gesellschaftsordnung. Es war eine Zeit, die einen neuen Geist in den Köpfen der Menschen erforderte, weil Antworten auf drängende Probleme jener Zeit gefunden werden mussten. Die aufkommende Massenverelendung der Arbeiterklasse, schlechte Arbeitsbedingungen und zunehmende Arbeitslosigkeit waren bedeutende Beweggründe für Carl Demmler, sich auf diesem Gebiet für Erleichterungen und Verbesserungen einzusetzen.

Demmler hatte die Zeichen der Zeit verstanden und mit seinen Mitstreitern August Bebel und Wilhelm Liebknecht, oft unter persönlicher Aufopferung und gegen viele Widerstände, nichts unversucht gelassen, der Verelendung der einfachen Menschen etwas entgegen zu stellen.

Als 1990 neu gegründete SPD erachten wir es als äußerst wichtig, nun schon 21 Jahre nach der Wende und wieder in einer Zeit der Umstrukturierung, an solche Persönlichkeiten zu erinnern, die mit großem persönlichen Einsatz für ein besseres und gerechteres Leben wirkten. Sie waren und bleiben unsere Vorbilder.

Der Vortrag von Dieter Lang über den Lebensweg von Carl Demmler kam an. Sehr interessant war, dass anschließend Prof. Dr. Christopf Meyer aus dem Leben von Herbert Wehner viele Gemeinsamkeiten herausarbeiten konnte, wenngleich beide in anderen Epochen lebten.

Von den Gästen ist zu erwähnen, dass beide Urenkel, Hans Sehm aus Dessau und Roland Bauer aus Hormersdorf, zum Vortrag gekommen waren. Außerdem durften wir die ehemalige UB-Vorsitzende und Landtagsabgeordnete a.D. Dr. Gisela Schwarz und den amtierenden Kreisvorsitzenden Gerd Habenicht aus Aue bei uns begrüßen. Wir danken allen Anwesenden und den Referenden für den gelungenen Abend.

Dieter Lang, Ortsverein Carl Demmler

 
 

SPD KREISVERBAND


Adam-Ries-Str. 16
09456 Annaberg-Buchholz
03774 / 82 52 924

kontakt@spd-erzgebirge.de
www.spd-erzgebirge.de

Simone Lang, MdL


Vorstadt 12
08340 Schwarzenberg
03774 / 82 52 924

buero@simone-lang-spd.de
www.simone-lang-spd.de

DETLEF MÜLLER, MDB


Schneeberger Str. 20
08280 Aue
03771 / 56 48 464

detlef.mueller@bundestag.de
www.spd-mueller.de