B

21.04.2021 in Pressemitteilung

Lang: Hausärzte leisten wichtigen Beitrag beim Kampf gegen Corona

 

Simone Lang, Sprecherin für Gesundheit und Pflege der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Dienstag zum Impfgeschehen: 

+++ Brauchen jede Ärztin und jeden Arzt für Impferfolg +++ Respekt und Wertschätzung für ihre Arbeit +++

„Berichte über Impfstoff, der in Arztpraxen ‚herumliegt‘, haben zu einigen Irritationen bei Hausärzten sowie Bürgerinnen und Bürgern geführt. Dabei ist die Verfügbarkeit von Impfdosen in den Hausarztpraxen zum Teil sehr unterschiedlich. Während einige Ärztinnen und Ärzte momentan tatsächlich v. a. Astrazeneca übrig haben, haben andere nur wenige Impfdosen pro Woche zur Verfügung“, so Simone Lang.

 

19.04.2021 in Pressemitteilung

Wohnungslose Menschen sichtbar machen

 

+++ Statistik zur Wohnungslosigkeit in Sachsen +++ präventive Maßnahmen vor Ort stärken +++

„Von Wohnungslosigkeit betroffene Menschen werden in unserer Gesellschaft zu oft übersehen und sind doch am stärksten auf unsere Hilfe angewiesen. Denn sie leben am Rande der Überlebensfähigkeit. Mit dem Antrag möchten wir diese Menschen auch sichtbarer machen. Denn bislang gibt es kaum aktuelle Zahlen und Statistiken, die deren Lebenssituation abbilden. Doch nur mit diesen Informationen ist es uns möglich, zielgerichtete Präventions- und Unterstützungsmaßnahmen zu ergreifen“, so Simone Lang zum Koalitionsantrag, der am Montag im Ausschuss für Soziales und Gesundheit verabschiedet wurde.

 

19.04.2021 in Pressemitteilung

Simone Lang lädt zum Girls’ Day bei der SPD-Landtagsfraktion ein

 

Am kommenden Donnerstag, den 22. April, lädt die Landtagsabgeordnete Simone Lang zum Girls’ Day bei der SPD-Landtagsfraktion ein. Das digitale Angebot findet zwischen 9 und 14:30 Uhr statt. Dazu führt Simone Lang aus: „Das Thema unserer Fraktion ist in diesem Jahr: Frauen in der Politik. Wir wollen den jungen Frauen und Mädchen zeigen, welche verschiedenen Berufsfelder es in der Politik gibt und warum es sich lohnt, politisch aktiv zu sein. Die Schülerinnen können sich zur Anmeldung und für weitere Informationen direkt im Büro der Abgeordneten per E-Mail (buero@simone-lang-spd.de) oder telefonisch (03774/8252924) melden. Zudem informiert die SPD-Landtagsfraktion online über den Tag: https://www.girls-day.de/@/Show/spd-landtagsfraktion-sachsen/frauen-in-der-politik

 

 

19.04.2021 in Pressemitteilung

Sozialausschuss beschließt Änderungsanträge der Koalition – mehr Geld für die Pflege

 

Simone Lang, sozialpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, zur Behandlung von Änderungsanträgen der Koalition zum Doppelhaushalt 2021/22 im Sozialausschuss:

In seiner heutigen Sitzung hat der Sozialausschuss die Änderungsanträge der Landtagsfraktionen zum Doppelhaushalt 2021/22 beraten. Die eingereichten Änderungsanträge der Koalitionsfraktionen von CDU, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und SPD umfassten eine Reihe von Themen. Anträge gab es zum Beispiel zur Erhöhung der Jugendpauschale, zum Landesblindengeld und zur Integration.

 

16.04.2021 in Allgemein

Silvio Heider tritt für die SPD Erzgebirge zur Bundestagswahl an

 

Gestern haben wir unseren Bundestagskandidaten und unsere Delegierten für die Listenwahlkonferenz der SPD Sachsen gewählt. Dafür haben wir uns im GDZ in Annaberg-Buchholz getroffen.

Wir freuen uns, dass Dr. Silvio Heider die SPD im Wahlkreis 164 vertreten wird. Mit 95,8% haben die Mitglieder ihn bei seiner Kandidatur unterstützt. Herzlichen Glückwunsch! Wir freuen uns auf den gemeinsamen Wahlkampf. 

Dazu die Vorsitzende der SPD Erzgebirge, Simone Lang: „Für ein gutes Wahlergebnis der SPD braucht es kluge, soziale Ideen sowie tolle Köpfe, die diese glaubhaft vertreten. Ein gutes Zukunftsprogramm zur Bundestagswahl haben wir bereits. Jetzt haben wir mit Dr. Silvio Heider, auch einen tollen Kandidaten, der für uns im Erzgebirge antritt. Er hat das Herz am richtigen Fleck und wird mit der Erfahrung aus seiner beruflichen Praxis die SPD im Erzgebirge gut vertreten.“

Unser Zukunftsprogramm findet ihr hier: https://www.zukunftfuerdich.de

 

30.03.2021 in Pressemitteilung

Lang: Testen, Impfen und AHA-Regelungen einhalten – Modellprojekte eröffnen Perspektiven

 

Simone Lang, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Montag nach der Anhörung der neuen Corona-Schutzverordnung:

+++ Flächendeckende Schließung von Bildungseinrichtungen möglichst vermeiden +++ 

„In der heutigen Ausschusssitzung wurde deutlich, dass das Infektionsgeschehen in Sachsen mehrheitlich von Corona-Mutationen geprägt ist. Das heißt, das Virus verbreitet sich schneller und infizierte Personen können aufgrund einer höheren Viruslast mehr Menschen anstecken. Somit bleiben Corona-Tests, Impfungen und die Einhaltung der AHA-Regeln die zentralen Bausteine bei der Bekämpfung der Pandemie. Wir müssen weiterhin aufeinander achten und gegenseitig Rücksicht nehmen, denn die Belegung in den sächsischen Krankenhäusern nimmt wieder ein kritisches Ausmaß an“, so Simone Lang.

 

24.03.2021 in Pressemitteilung

Für den Gesellschaftlichen Zusammenhalt – Orte der Begegnung schaffen

 

Simone Lang, sozialpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Mittwoch in der Aktuellen Debatte „Von Mensch zu Mensch: Das Ehrenamt stärken, den sozialen Zusammenhalt fördern“

+++ Herzmenschen unterstützen +++ Soziale Orte schaffen +++ Ehrenamt stärken

„In Sachsen gibt es ganz viele Menschen, die dem Bild von Mensch zu Mensch Leben einhauchen. Sie kämpfen tagtäglich für den Zusammenhalt in unserem Land. In Vereinen, Verbänden und Projekten setzen sich Menschen für andere ein, geben Halt und beraten. Wie ich es sehr gerne umschreibe: Echte Herzmenschen! Viele dieser Herzmenschen tun dies ehrenamtlich. Für uns, für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Ihnen gilt unser Dank, insbesondere in Zeiten von Corona“, so Simone Lang.

 

24.03.2021 in Pressemitteilung

Lang: Schulgeldfreiheit ist auch eine Frage der Wertschätzung

 

Simone Lang, gesundheitspolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Sächsischen Landtag, am Mittwoch zum Koalitionsantrag „Schulgeldfreiheit für die Gesundheitsfachberufe herstellen“ (Drs 7/5795):

„Wir brauchen viele junge Menschen, die sich für eine Ausbildung in Gesundheitsfachberufen entscheiden. Und da ist insbesondere die Tatsache, dass eine solche Ausbildung Geld kostet, eine große Hürde bei der Berufswahl“, so Simone Lang

„Bei solchen Berufen auf Schulgeld zu verzichten, ist für uns aber nicht nur eine Frage des Fachkräftemangels, sondern auch eine Frage der Wertschätzung! Das war uns schon bei den Pflegeberufen ein Herzensanliegen, das gilt für den Erzieherberuf und genauso eben für die Gesundheitsberufe: Wer sich in den Dienst der Gesellschaft stellt, wer sich um Menschen kümmern, sie versorgen und heilen will, der oder die darf dafür kein Schulgeld zahlen müssen. Nein, in den oder die muss unsere Gesellschaft, unser Staat dankbar investieren.“

 

24.03.2021 in Allgemein

Bedenkliche Entwicklungen im Erzgebirge: Bündnis thematisiert Rechtsextremismus in Offenem Brief an OB Gehart

 

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Gehart,

an dieser Stelle als Erstes die Glückwünsche zur Wahl in das Oberbürgermeisteramt der Stadt Schwarzenberg!

Wir wenden uns in diesem Brief an Sie in Ihrer Funktion als Bürgermeister für alle Schwarzenberger und Schwarzenbergerinnen. Als Bündnis nehmen wir verschiedene Entwicklungen in und um Schwarzenberg mit großer Besorgnis wahr. Zuletzt erregte dabei die Gründung der sogenannten „Freien Sachsen“ nicht nur unsere, sondern auch mediale Aufmerksamkeit. Und das nicht nur regional, sondern über die Grenzen des Freistaates Sachsen hinaus.

Sicher haben Sie, wie wir, durchschaut, dass es sich dabei um einen Zusammenschluss aus Parteien und Gruppen handelt, die hinter ihren vermeintlich auf (sächsische) Freiheit ausgelegten Forderungen und mit dem Versuch bürgerlich aufzutreten, ihre demokratie- und verfassungsfeindliche Ideologie verbergen möchten. Nicht zuletzt gibt es vermehrt Hinweise, dass explizit der ländliche Raum in den Regionen Sächsische Schweiz, Mittelsachsen und Erzgebirge als nährreicher Boden für vorgenannte Gruppen gilt. Unter dem Vorwand einer Kritik an Maßnahmen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wird versucht, Unterstützung aus der Mitte der Gesellschaft zu erhalten und extrem rechte Positionen weiter salonfähig zu machen.

Schaut man auf die eingesetzten Vorsitzenden, die sich aus einschlägig bekannten Rechtsradikalen zusammensetzen, wird dieser Eindruck zusätzlich bestätigt. Parallelen zu Gruppierungen, die mittlerweile wegen Verfassungsfeindlichkeit verboten sind – aber auch in Schwarzenberg ihren Ursprung fanden, sind klar erkennbar. Auch, wenn man wenig politische Hintergründe kennt. Nicht nur Vorstandsmitglieder der „Freien Sachsen“ werden durch den sächsischen Verfassungsschutz in den Blick genommen, auch auf die Vereinigung selbst wurde das Landesamt bereits aufmerksam.

 

19.03.2021 in Pressemitteilung

SPD Erzgebirge unterstützt Aktionstage gegen Rassismus

 

Am Samstag, den 20. März, findet ab 14:30 Uhr eine Kundgebung des Bündnisses „Aufstehen gegen Rassismus Erzgebirge“ in Schwarzenberg statt. Anlass ist der Internationale Tag gegen Rassismus. Daran werden sich verschiedene Parteien und Organisationen beteiligen, auch die SPD Erzgebirge.

Dazu führt der Schwarzenberger Gerd Weigel, Vorsitzender der SPD Westerzgebirge, aus: “Ich werde mich ebenfalls an der Aktion beteiligen und Vor-Ort sein. Als SPD Erzgebirge wollen wir ein klares Zeichen gegen Rassismus setzen. Denn wir stehen als SPD für eine bunte und offene Gesellschaft. Rassismus hat keinen Platz im Erzgebirge.”

 

SPD KREISVERBAND


Adam-Ries-Str. 16
09456 Annaberg-Buchholz
03774 / 82 52 924

kontakt@spd-erzgebirge.de
www.spd-erzgebirge.de

Simone Lang, MdL


Vorstadt 12
08340 Schwarzenberg
03774 / 82 52 924

buero@simone-lang-spd.de
www.simone-lang-spd.de

DETLEF MÜLLER, MDB


Schneeberger Str. 20
08280 Aue
03771 / 56 48 464

detlef.mueller@bundestag.de
www.spd-mueller.de