B

05.02.2019 in Wahlen

SIMONE LANG AUF LISTENPLATZ 11

 

ES IST DEIN LAND

Martin Dulig: "Das Streben von Menschen ist oft das Streben nach Glück und Liebe, Geborgenheit und Sicherheit - und das ist unsere Aufgabe. Und das ist unsere Motivation. Denn es ist mein Land. Hier engagiere ich mich. Es ist mein Land, wo ich manches mit Sorge betrachte, aber es ist auch mein Land, wo ich Kräfte sehe, mit denen wir etwas bewegen können. Ja, du entscheidest, jeder und jede Einzelne. Du entscheidest, ob du mit mir in diesem Jahr den Weg gehst."

 

08.06.2015 in Wahlen

Vielen Dank für Ihre Stimme!

 

Die SPD Erzgebirge bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern herzlich für das Vertrauen. Ein großes Dankeschön gilt außerdem allen Kandidaten und den vielen ehrenamtlichen Helfern sowie Spendern für ihren tollen Einsatz!

Wir gratulieren Bürgermeister Holger Hascheck aus Johanngeorgenstadt und Bürgermeister Kai Wilhelm aus Schönheide für ihre Wiederwahl und wünschen beiden viel Erfolg und eine glückliche Hand für die neue Amtszeit.

Lesen Sie beim Klick auf 'Mehr' die Wahlergebnisse.

 

25.09.2013 in Wahlen

Wolfgang Gunkel wird Bundestagsabgeordneter für das Erzgebirge

 

Erfreuliche Zäsur für SPD im Erzgebirge - Nach elf Jahren wieder ein Sozialdemokrat im Deutschen Bundestag vertreten!

Der SPD Kreisverband Erzgebirge zeigt sich hoch erfreut über den Ausgang der gestrigen Bundestagswahl.

Dank eines engagierten Wahlkampfs konnten die Sozialdemokraten ihr Ergebnis im Erzgebirge (Wahlkreis 164) gegenüber 2009 sogar leicht verbessern. Und nicht nur das nach 2002 wird mit Wolfgang Gunkel erstmals wieder ein Sozialdemokrat das Erzgebirge im Deutschen Bundestag vertreten. Für die Erzgebirgische SPD markiert dies eine erfreuliche Zäsur und eröffnet zudem die Möglichkeit tragfähige Strukturen für eine bürgernahe sozialdemokratische Politik vor Ort im Erzgebirge aufzubauen.

 

17.09.2013 in Wahlen

WIR für das Erzgebirge

 

Direktkandidat Wolfgang Gunkel und die SPD zeigen in einer Anzeigenserie, worauf es für sozialdemokratische Politik im Erzgebirge ankommt.

Gesetzlicher Mindestlohn, solidarische Bürgerversicherung und die Sicherung des Nahverkehrs sind wichtige Themen, welche die Menschen vor Ort bewegen. Viele Bürger wünschen sich, dass das Erzgebirge im nächsten Bundestag mit einer sozialdemokratischen Stimme vertreten ist.

Deshalb gilt es am 22. September:

Beide Stimmen für die SPD & Wolfgang Gunkel!

 

02.09.2013 in Wahlen

Gerechtigkeit macht stärker

 

Am 22. September steht vieles zur Wahl: ordentliche Löhne oder mehr Billig-Jobs, Kita-Ausbau oder Betreuungsgeld, Bürgerversicherung oder Zwei-Klassen-Medizin. Es geht um Tatkraft für einen neuen Kurs. Das TV-Duell hat die Unterschiede deutlich gemacht. Die Menschen können jetzt wählen: Merkels Gleichgültigkeit ohne Richtung. Oder Politik mit klarer Ansage – und einem Ziel.

Peer Steinbrück steht für einen neuen Aufbruch. Denn die Schere zwischen Arm und Reich geht immer weiter auseinander. Er will anpacken, damit das Land wirtschaftlich stark und sozial gerecht wird. Das ist sein Ziel und seine Vorschläge sind konkret:

  • Frauen und Männer, die hart arbeiten, sollen auch einen ordentlichen Lohn bekommen – und eine gute Rente. Das geht mit starken Tariflöhnen, mit dem gesetzlichen Mindestlohn, der Solidarrente und mit der vollen Rente schon ab 63 für alle, die 45 Jahre gearbeitet haben.
  • Peer Steinbrück wird in Bildung investieren und in bessere Kinderbetreuung – schrittweise bis zu 20 Milliarden Euro mehr. Damit Eltern auch einen Rechtsanspruch auf einen Ganztagsplatz für ihr Kind haben: nicht nur für die Kita, sondern auch für die Schule. Und mittelfristig werden sie dafür auch nichts mehr bezahlen müssen.
  • Anders als Angela Merkel verspricht Peer Steinbrück nichts, was er nicht halten kann. Darum hat er einen detaillierten Plan, wie seine Vorschläge finanziert werden. Es geht zum Beispiel um gerechte Steuern: Die reichsten 5 Prozent der Spitzenverdiener werden etwas mehr zahlen müssen. Und Steuerbetrüger werden ihr Geld nicht mehr so leicht beiseite schaffen können. Außerdem werden Banken ihr Risiko selbst absichern müssen und die Spekulantensteuer wird eingeführt.

Klartext gewinnt: Peer Steinbrück liegt bei den Unentschlossenen deutlich vorn – 52 zu 36 Prozent. Er war verständlicher und hat die besseren Argumente. Insgesamt hat er mit 49 Prozent mehr Menschen überzeugt als Merkel (44 %). Das ergab die ARD-Blitzumfrage nach dem Duell.

Meine Idee für Deutschland ist ein Land, das stark ist, weil es gerecht zugeht.
Peer Steinbrück

 

01.09.2013 in Wahlen

Phoenix: Forum Politik mit Peer Steinbrück

 

 

30.10.2009 in Wahlen

Zwei Erzgebirger in SPD-Bundes und Landesgremien vertreten

 

Herzlichen Glückwunsch zur Wahl von Gerd Habenicht in den Bundesparteirat und Hartmut Tanneberger als Beisitzer in den 22-köpfigen Landesvorstand. Damit die beiden langjährigen und aktiven Genossen ihre Tätigkeit zum Wohle unseres Erzgebirgskreises ausüben können, ist auch die aktive Mitarbeit aus den Ortsvereinen gefragt.

 

SPD KREISVERBAND


Adam-Ries-Str. 16
09456 Annaberg-Buchholz
03774 / 82 52 924

kontakt@spd-erzgebirge.de
www.spd-erzgebirge.de

Simone Lang

Mitglied des Sächsischen Landtages

Vorstadt 12
08340 Schwarzenberg
03774 / 82 52 924

buero@simone-lang-spd.de
www.simone-lang-spd.de

DETLEF MÜLLER

Mitglied des Bundestages

Schneeberger Str. 20
08280 Aue
03771 / 56 48 464

detlef.mueller@bundestag.de
www.spd-mueller.de